Ayurveda Praxis Sama Dosha

Balance finden mit Āyurveda

    Details
    Über uns

    Was ist Āyurveda?

    Āyurveda setzt sich aus den zwei Sanskritwörtern āyus ( = Leben) und veda ( = Wissen/ Wissenschaft) zusammen.  So kann man Āyurveda als die Wissenschaft vom Leben übersetzen. Eine genaue Datierung für ihr Erscheinen lässt sich nicht vornehmen, jedoch wird Āyurveda aufgrund seiner Zurückführbarkeit auf die Veden als eines der ältesten wissenschaftlichen Medizinsysteme der Welt angesehen. In einer der Quellen des Āyurveda, der Charaka-Saṃhitā, definiert der Lehrer Punarvasu Ātreya diese als die Wissenschaft, durch welche das Leben verstanden wird. So wird im Āyurveda  nicht nur der Körper betrachtet, sondern darüber hinaus alle Einflüsse, die auf das Leben einwirken.

     

    Diese umfassen die Ernährung ebenso wie Verhaltensweisen,  klimatische Bedingungen oder Arzneimittel. Āyurveda beinhaltet also Kenntnisse über Körper, Diagnostik, Therapeutik und Pharmakologie und greift darüber hinaus noch auf ein umfassendes Wissen über die spirituelle Situation des Lebewesens in der Verbindung mit der materiellen Welt zurück.  Āyurveda ist ein allopathisches Gesundheitssystem, was bedeutet, dass die Krankheiten oder Störungen mit den jeweils entgegengesetzten Eigenschaften (auch Gunas genannt) behandelt werden.

     

    So hilft beispielsweise bei brennenden Augen (aufgrund von übermäßiger PC-Arbeit) kühlend wirkendes Rosenwasser, welches man auf Wattepads träufeln und auf die geschlossenen Augen legen kann).

     

    keyboard_arrow_up
    Jetzt bestellen